Aktuelles

Elisabeth Lück feiert bei DANA ihren 100. Geburtstag

30.01.2014

Als Elisabeth Lück vor 100 Jahren im polnischen Oegnitz geboren wurde, trat sie ein in eine Welt geprägt von geschichtsträchtigen Ereignissen und bis heute bestehenden wichtigen Erfindungen. Denn im Jahr 1914 wurde der Panamakanal eröffnet, der Reißverschluss patentiert und die erste elektrische Verkehrsampel in den USA aufgestellt.

Im DANA Pflegeheim Oderblick in Klein Denkte feierte jetzt Elisabeth Lück am Dienstag (14. Januar) ihren 100. Geburtstag. Ebenfalls historisch bedeutsam, da es auch der Tag war, an dem vor 100 Jahren der amerikanische Fabrikant Henry Ford die Produktion des Automobils „Ford Modell T“ auf Fließbandfertigung umstellen ließ.

Zahlreich waren die Gratulanten und neben den Bewohnern des Hauses kamen auch die DANA Mitarbeiter sowie eine ehemalige Nachbarin, die die Jubilarin immer noch regelmäßig besucht. Prominentester Besucher war Denktes Bürgermeister Thomas Fricke, der ihr einen großen Blumenstrauß überreichte.

Elisabeth Lück wuchs behütet mit der älteren Schwester und dem jüngeren Bruder auf dem elterlichen Bauernhof in ihrer Gemeinde auf. „Wir unterstützten unsere Eltern auf dem Hof von Kindesbeinen an“, erinnert sich die rüstige Jubilarin. „Gerade diese Mitarbeit förderte unser intaktes Familienleben.“

Während des Zweiten Weltkrieges schloss Elisabeth Lück den Bund der Ehe, die kinderlos blieb. Nach der Flucht kam das Paar nach Salzgitter-Osterlinde und ab 1960 nach Wolfenbüttel. Als Hausfrau kümmerte sie sich bis nach dem Hinschied ihres Ehemanns vor knapp 13 Jahren um Haus und Garten und ging dabei ihrer großen Leidenschaft, der Handarbeit, nach.

Angesprochen auf ein Rezept für das hohe Lebensalter sagte die viel Wert auf ihr Äußeres legende Dame: „Ich liebe das Lachen und die Bewegung. Mit meiner Schwägerin, die ebenfalls hier lebt, spaziere ich täglich im hauseigenen Garten und nehme regelmäßig an DANA Veranstaltungen teil.“

Das für ihre Hilfsbereitschaft bekannte Geburtstagskind liebt Blumen, die Sonne und Musik ebenso wie Reiseberichte, Tierfilme und Nachrichten.

Im Kreis der Gratulanten feierte Elisabeth Lück am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ihren runden Geburtstag und es warteten noch so einige unerwartete Geschenke auf sie. Als Überraschung zu ihrem Ehrentag musizierten zwei Kindergruppen der Musikschule aus Börßum auf Melodica sowie Akkordeon. Zudem kam die Band „Skyline 2000“ und gab für sie ein kleines Geburtstagskonzert mit Keyboard und Gesang.